Donnerstag, 29. März 2012

Luftballonhülle für Nähanfänger

Wenn man "Luftballonhülle" zum ersten mal hört, kann man wohl nicht anders, als sich zu wundern. Wozu soll das denn wohl gut sein?

Mir ist es genauso gegangen, aber nachdem ich jetzt selbst schon mit einem Luftballon gespielt habe, der in einer Luftballonhülle steckte, kann ich sagen: es lohnt sich :) Noch dazu, weil es ein wirklich schnelles Nähprojekt ist, für das man nur wenig Stoff braucht!
















Aber was bringt nun eine Luftballonhülle? Wenn der Luftballon in einer Luftballonhülle verpackt ist, ist er viel mehr wie ein Ball - ein leichter, weicher Ball. Und dieser Ball ist super zu transportieren (weil man ja die Luft leicht auslassen kann) und waschbar. Außerdem können kleine Kinder den Ball gut greifen und wenn der Luftballon zerplatzt, bietet die Hülle ein wenig Schutz, damit die Plastikfetzen nicht so leicht verschluckt werden können.

Ich habe so eine Luftballonhülle kürzlich für einen jungen Mann zum Geburtstag genäht. Dazu hatte ich tolle Unterstützung von der lieben Frau Kreativberg, die mir ihr selbstgemachtes Schnittmuster zur Verfügung stellte. Ein großes Dankeschön nochmal an dieser Stelle :)

Mit ihrer Erlaubnis zeige ich euch heute, wie man so eine Luftballonhülle macht.


Du brauchst:
  • das Schnittmuster 
  • Stoff, am besten Baumwollstoff (wenn du alles aus einem Stoff machen willst, brauchst du ein 50 x 50 cm großes Stoffstück - aber das Projekt ist toll zum Verwerten von Stoffresten!)
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Stecknadeln
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Zick-Zack-Schere (wenn du eine hast)
  • Luftballons
Für Nähanfänger finde ich es immer einfacher, sich das Schnittmuster ohne Nahtzugabe auszuschneiden (also an der durchgehenden Linie) und mit Bleistift auf dem Stoff einzuzeichnen. Ich hab das am Anfang auch immer gemacht (man braucht sich keine teuren Stoffmarkierstifte kaufen, der Bleistift ist bei mir beim Waschen immer raus gegangen). Wenn man die Linien, die man nachnähen muss, aufgezeichnet hat, ist es einfacher gerade Linien zu nähen und man sieht genau wie weit man nähen muss. Für die Fortgeschrittenen unter euch zeigt die gestrichelte Linie im Schnittmuster eine füßchenbreite Nahtzugabe. Für alle, die lieber gleich lernen wollen, nach dem Füßchen zu nähen: hier zeige ich an einem einfachen Projekt wie das geht.

Los geht's :)

Schneide das Schnittmuster entlang der durchgehenden Linie aus und lege es auf die linke Seite des Stoffes (also auf die Rückseite). Achte dabei darauf, dass die Markierung "Fadenlauf" parallel zur Webkante verläuft. Halte es mit der Hand gut fest (du kannst es auch mit Nadeln oder Gewichten fixieren) und zeichne mit dem Bleistift rund um das Schnittmuster. Du braucht sechs Seitenteile und drei Sechsecke. Achte darauf, dass zwischen den Teilen auf dem Stoff genügend Platz ist (ungefähr 2 cm), damit du sie nachher mit Nahtzugabe ausschneiden kannst.

Schneide jetzt die Teile ungefähr 1 cm entfernt von der Bleistiftlinie aus.


Beginnen wir mit den Seitenteilen. Überlege dir, in welcher Reihenfolge sie aneinander genäht werden sollen. Ich habe mich für abwechselnd gelb und grün entschieden.

Nimm zwei Seitenteile (in meinem Fall ein grünes und ein gelbes) und lege sie mit der rechten Seite (also der schönen Vorderseite des Stoffs) aufeinander. Die Bleistiftlinien zeigen jetzt bei beiden Teilen nach außen. Diese Bleistiftlinien sollten genau übereinander liegen. Um das möglichst genau zu schaffen, nimm Stecknadeln zur Hilfe.


Stecke eine Stecknadel genau in den Eckpunkt des oberen Teils.


Auf der Rückseite stichst du die Nadel dann ebenfalls durch den Eckpunkt.


Das machst du auch am rechten Ende der langen Linie. Dann nimmst du die beiden Enden zwischen Daumen und Zeigefinger und ziehst etwas an, damit sich die Stoffe schön übereinander legen.


Jetzt steckst du die ganze Linie fest und kontrollierst auf der Rückseite, dass auch da die Nadeln in der Linie stecken.


Diese eine Linie wird jetzt an der Nähmaschine genäht. Du benutzt hier einen geraden Stich und stellst eine kleine Stichlänge ein (damit die Naht dem Druck des Luftballons gut standhält). Am Anfang und Ende der Naht solltest du ca. 1 cm vor und zurück nähen, damit die Naht verriegelt ist und nicht wieder aufgeht.

Achte darauf, dass die Naht genau in den mit Bleistift markierten Eckpunkten beginnt und aufhört. Am Anfangspunkt drehst du mit dem Handrad die Nadel runter, genau in den Eckpunkt. Die letzten Stiche kannst du auch mit dem Handrad nähen, damit du die Naht besser unter Kontrolle hast und nicht zu weit nähst.


So werden nacheinander alle Seitenteile angefügt und zum Schluss zu einem Schlauch verbunden.


Als nächstes bereiten wir die Öffnung vor, in die später der Luftballon gesteckt wird. Nimm dazu 2 Sechsecke und lege sie mit der rechten/schönen Seite aufeinander. Nimm wieder Stecknadeln zur Hilfe, um die Ecken genau übereinander zu haben.


Mit Lineal und Bleistift zeichnest du dir jetzt zwei Linien. Lege das Lineal von Eckpunkt zu Eckpunkt und zeichne von jeder Seite eine Linie von 2,5 cm Richtung Mitte des Sechseckes.


Diese zwei kleinen Linien werden jetzt mit der Nähmaschine genäht. Am Ende jeder Linie (das zur Mitte des Sechseckes zeigt) nähe lieber zwei mal vor und zurück, weil hier später am meisten Zug auf die Naht kommt.


Klappe die Sechsecke jetzt so auseinander, dass jeweils die Bleistiftstriche zueinander zeigen und du eine schöne Öffnung in der Mitte des Sechseckes erhältst.



Bügle das Sechseck oder stecke es zumindest mit zwei Stecknadeln fest. Du kannst dir jetzt auf einer Seite auch noch einmal mit dem Schnittmuster ein Sechseck aufzeichnen.


Jetzt wird der Schlauch aus Seitenteilen mit den beiden Sechsecken verschlossen (eines ist noch vom Anfang übrig, eines haben wir gerade aus 2 Sechsecken zusammengenäht). Die Stoffe werden wieder mit der rechten Seite (also der schönen Stoffseite) aufeinander gelegt und festgesteckt. Nimm auch hier wieder Stecknadeln, damit die Ecken genau aufeinander liegen.


Und wieder nur von Eckpunkt zu Eckpunkt nähen!


Das Annähen der beiden Sechsecke ist etwas fummelig. Hier muss man gut aufpassen, dass man auch wirklich nur die Stofflagen mitgenäht, die man nähen möchte. Auch hier das Vor- und Zurücknähen am Anfang und Ende der Naht nicht vergessen.


Jetzt werden die Ecken zurecht geschnitten. Sonst sind so viele Stofflagen beieinander und man hat dann Knubbeln außen am Ball. Hier muss man nur aufpassen, dass man nicht in die Naht schneidet.



Wenn du eine Zick-Zack-Schere hast, schneide jetzt alle Stoffränder damit entlang.


Wenn du keine Zick-Zack-Schere hast, kannst du die Nahtzugabe mit einer normalen Schere etwas zurecht schneiden und dann mit einem Zick-Zack-Stich an den Stoffkanten entlang nähen. Man kann die Stoffränder natürlich auch unversäubert lassen (d.h. ganz ohne Zick-Zack-Schnitt oder -Stich), aber dann ist die Gefahr größer, dass sich der Stoff auftrennt.

Jetzt kannst du die Luftballonhülle durch die Öffnung im Sechseck wenden, den Luftballon hineinstecken und aufblasen.


Und weißt du, was das Beste an dem Projekt ist? Du bist jetzt schon fertig, denn es gibt keine Wendeöffnung, die man mit der Hand schließen müsste :)

Noch ein Hinweis: den Luftballon braucht man nicht zu verknoten! Wenn man das Ende verzwirbelt und zwischen Luftballon und Hülle steckt, hält es bereits dicht. So kann man die Luft auch jederzeit leicht auslassen und den "Ball" in der Handtasche verstauen. Und wenn der Ball daheim mal ein Weilchen herum liegt, kann auch ganz leicht wieder Luft nachgeblasen werden.


Mit ein paar Luftballons verpackt, macht sich die Luftballonhülle toll als kleines Geschenk!


Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden. Ansonsten viel Spaß beim Nähen und Spielen!

Edit:
  • Wer Probleme hat, die Sechsecke anzunähen, kann es mal mit Hannas Idee versuchen: sie hat als erstes die Seitenteile an die Sechsecke genäht und dann erst die Seitennähte verschlossen.
  • Eine tolle Idee hatte Babsi: Sie hat ein paar Webband-Etiketten in die Luftballonhülle mit eingenäht - so wird der Ball mehr zum Greifball! Super für neugierige Baby-Hände!

Kommentare:

  1. so schön, eine so ausführliche anleitung :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen sehr schön aus, so richtig hübsch. Ich kann nicht nähen, "verstecke" hier die Luftballons in gehäckelten Hüllen...
    Ich lasse Dir liebe Grüsse da und komm bestimmt immerwieder zum mitlesen.
    Viel Glück im Bloggerland wünscht Dir
    Elisabeth, der Dein Blogtitel gut gefällt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Gehäkelte Hüllen sind auch eine tolle Idee - da bekommt der Luftballon vermutlich noch ein bisschen mehr Gewicht und wird noch mehr zum Ball.

      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
    2. TOLL, vielen Dank!

      Löschen
  3. Bin gerade von Frau Kreativberg rüber gehüpft. Vielen Dank für das Tutorial, so was habe ich schon lange gesucht. Liebe Grüße, Gesche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Es freut mich, wenn die Anleitung jemandem hilft - und über deinen Besuch freue ich mich auch :)

      Löschen
  4. Schöne Idee. Werde ich garantiert demnächst auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für diese super Anleitung. Habe mich sofort an meine Nähmaschine gesetzt und drauflos genäht. Mein Sohn (9 Jahre) ist total begeistert. Das der Luftballon so genial hüpft, hätte ich nicht gedacht. Einfach Klasse!!!
    Danke, mach weiter so!!!!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Suche schon seit Längerem danach und freu mich riesig endlich eine Beschreibung gefunden zu haben mit der auch ich etwas anfangen kann!

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Anleitung, richtig prima! Danke für die Mühe, die du dir da gemacht hast! Werd ich gleich mal nähen.

    LG, Jana

    AntwortenLöschen
  8. liebe martina,
    danke für die ausführliche anleitung! luftballonhüllen sind einfach ganz große klasse für alle kinder - egal welches alter!
    ganz liebe grüße von hanna

    AntwortenLöschen
  9. cool danke, dass wird meine nächste "arbeit"

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir vor einiger Zeit selber einen Schnitt für eine Luftballonhülle gemacht. Allerdings stimmen die Proportionen nicht so ganz. Das ganze sieht eher wie ein Sitzkissen aus ;-) Die Flugbahnen sind dadurch aber interessant...

    Nun habe ich deine Anleitung entdeckt und ein perfektes Ergebnis bekommen. Danke!!!

    LG
    Wiebse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wiebse,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar! Ich freu' mich immer riesig, wenn jemand nach meinen Anleitung näht :) Super, dass das so gut geklappt hat! Obwohl ja solche interessanten Flugbahnen auch was für sich haben ;)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  11. Herzallerliebsten Dank für diese anfängerfreundliche Anleitung. Soeben ausprobiert und wunderbar gelungen. Super.
    Dies motiviert mich ungemein.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      super! Das freut mich sehr zu hören :)
      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Nähen und hoffe, du schaust mal wieder hier bei mir vorbei ;)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  12. Eine super tolle Anleitung, die schon länger auf meiner To-Do-Liste stand. Gestern abend endlich geschafft!

    http://moppeline123.blogspot.de/2012/10/genaht-luftballonhulle.html

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Da muss ich gleich mal gucken gehen ;)

      Löschen
  13. Vielen Dank, eine großartige Anleitung!
    Ich habe mich als Leser eingetragen ☺
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen liebe Bente! Freut mich, dass du ab jetzt hier mitliest! :)

      Löschen
  14. Hallo vielen vielen Dank für die super tolle ausführliche Anleitung.
    Ich habe das erste mal etwas mit der Nähmaschine genäht und mir dafür die Luftballonhülle ausgekuckt...
    Nach 2,5 Std. war ich von Anfang bis Ende durch (Vorlage ausdrucken-Luftballon aufblasen) und ich bekomme das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht... hatte wohl vergessen, wie schön es ist etwas selbstgemachtes in den Händen zu halten seit mein Kleiner da ist und ohne die super Anleitung und Vorlage hätte ich darauf wohl sicher noch länger warten müssen... Bin mal gespannt, ob mein Zwerg (9 Monate alt) morgen als Belohnung für mich damit spielt....
    DANKE, DANKE, DANKE,

    Esther S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Esther,
      Wahhhhh - du hast meine Anleitung für dein erstes Nähprojekt ausgewählt?! Was für ne Ehre! Jetzt kann ich auch nicht mehr mit dem Grinsen aufhören :)
      Herzlichen Glückwunsch zum ersten Nähwerk!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
    2. Und mein kleiner Mann hat es heute Morgen schon mit damit spielen belohnt ;)

      Löschen
    3. Super! Na das nennt man doch nen vollen Erfolg! :)

      Löschen
  15. VIELEN DANK für diese tolle Anleitung (und die Links zu weiteren Anregungen, ich nähe die Teile jetzz auch zuerst an das Sechseck an).
    Meine Kids sind begeistert und viele viele weitere Hüllen dezimieren meine Restekiste enorm und erfreuen die Kinder von meinen Freundinnen.

    DANKE nochmals sagt Marina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Marina!

    Vielen 1000 Dank für die tolle Anleitung!

    Wir haben mit ein paar Muttis einen ganzen Berg davon für einen guten Zweck genäht (s. http://casachaotica.blogspot.de/2012/11/99-luftballons.html) - und ich könnte das vermutlich jetzt auch im Schlaf! :-)

    Ich werde wohl jetzt jeden weiteren Stoffrest auf Luftballon-Hüllen-Tauglichkeit testen und über das Jahr immer mal wieder welche nähen - das nächste "Weihnachten im Schuhkarton" kommt bestimmt(z.B. hier: http://alles-selbstgenaeht.blogspot.de/)...

    Liebe Grüße

    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Das finde ich echt toll, dass die Anleitung für einen guten Zweck eingesetzt wird - also abgesehen vom Spielen, was natürlich auch schon ein sehr guter Zweck ist :D
      Ich geh' gleich mal zu dir gucken :)

      Löschen
  17. Vielen lieben Dank für deine tolle Anleitung, der Ball wird bei uns sehr geliebt und ich glaube dass ich da noch mehrere nähen muss...einer ist definitiv zu wenig für uns!

    liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  18. Danke - Danke - Danke - ich habe hiernach schon soooo lange gesucht. Nun muss ich es nur noch umsetzen. Hoffe, dass ich es als Nähanfängerin auch hingekomme.
    lg anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      bitte sehr, gern geschehen :)
      Ja klar schaffst du das! Einfach langsam und möglichst genau nähen, dann bekommst du sicher ein super Ergebnis!
      Viel Spaß!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  19. suuuper anleitung! die wird gleich umgesetzt ;-)
    DANKE!!!

    eine tolle Seite :-) macht Spass hier zu stöbern

    AntwortenLöschen
  20. Vielen Dank! Das werde ich auf jeden Fall mal für meinen Neffen ausprobieren! Danke für's Zeigen! LG Jutta

    AntwortenLöschen
  21. Tolle Anleitung, so etwas kannte ich bisher gar nicht. Ich bin jetzt im Ballon-Fieber und habe schon bis jetzt 6 Hüllen genäht. Es macht Spaß und kommt gut an. LG Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Super Anleitung, echt klasse gemacht.Und du hast recht, es ist echt eine tolle Geschenkidee! LG Petra

    AntwortenLöschen
  23. tolle Anleitung - vielen lieben Dank dafür!

    lg Knöpfle

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    ich habe gerade über ein paar Links hier her gefunden und möchte mich einfach nur ganz ganz doll bedanken. Die Hülle ist eine tolle Sache und ich finde sie echt klasse.
    Die gängigen Bälle sind ja viel zu schwer für die ganz Kleinen und die "nakten" Luftballons hat meine Große immer innerhalb kürzester Zeit - Achtung! - durchgebissen gehabt "Kawumm". Da gabs nicht nur Tränen, weil das tolle Spielzeug kaputt war.
    Bei Töchterchen nummer Zwei werde ich daher umbedingt diese Hülle nähen müssen.. genial.
    LG

    AntwortenLöschen
  25. hallo bin noch nähanfängerin und habe den stoff jetzt an der linie abgesteckt. wie soll ich denn jetzt genau die linie langnähen wenn die stecknadeln alle drin stecken? der nähfuß bleibt immer an den nadeln hängen oder ich näh genau in ne stecknadel rein und dann bricht meine nähnadel.
    sorry für die doofe Frage.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      wenn die Nadeln der Bleistiftlinie entlang im Stoff stecken, musst du sie während dem Nähen immer rausziehen, bevor du mir dem Nähfüßchen hinkommst. Wenn du etwas geübter bist, kannst du das bestimmt während dem Nähen - am Anfang würde ich empfehlen, immer ein kleines Stück zu nähen (bis vor die nächste Nadel), dann anzuhalten und die Nadel rauszuziehen (das Nähfüßchen bleibt dabei aber immer unten).
      Wenn man mit genauer Nahtzugabe arbeitet und die Nadeln quer in den Stoff steckt, kann man eigentlich darüber nähen - ich ziehe sie aber trotzdem aus dem Stoff, bevor ich mit dem Nähfüßchen hinkomme, weil auch so hin und wieder Nadeln abbrechen.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
    2. na da hääte ich ja auch selbst drauf kommen können :-P
      Danke für die schnelle Antwort, dann kann ich heute direkt wieder loslegen :-)
      Lg Vanessa

      Löschen
  26. Danke für die tolle Anleitung. Werde ich ganz bald ausprobieren! :-) LG

    AntwortenLöschen
  27. Danke für die super Anleitung, für mich als Anfängerin gut nachzunähen, auch dank der schönen Bilder... ;-)
    Habe heute meinen ersten "Ball" genäht und bin ganz happy! Würde gerne ein Bild hochladen...
    Werde bestimmt noch weitere fertigen!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      super, dass du mit der Anleitung so gut zurecht gekommen bist! Das freut mich sehr! :)
      Und über Fotos freu' ich mich natürlich auch :) Meine E-Mail-Adresse lautet: edeltraud@lirum.at
      Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Nähen,
      Martina

      Löschen
  28. Danke für diese supergeniale Anleitung und die Idee - ist ein genialer Ball, der somit entsteht - v.a. auch für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung.
    Und er ist DER perfekte Wasserball fürs Schwimmbad - fliegt gut, lässt sich gut fangen, man kann mit großer Schlagkraft spielen, ohne dass dieser kaputt geht (im Gegensatz zu den Plastikbällen, bei denen die Klebestelle immer aufplatzte) und er ist weich genug, falls der Ball doch aus Versehen jmd. an den Kopf fliegen sollte.
    Lieben Gruß Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Als Wasserball? Coole Idee!
      Danke für dein liebe Rückmeldung :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  29. Hallo. Ich möchte mich auch ganz herzlich für die tolle Anleitung bedanken. Ich habe jetzt schon 3 Stück genäht. Eine für unsere Pekipleiterin (die hatte für die Babies die Luftballons nur ohne Hülle :( ) und für zwei liebe Freundinnen bzw. deren Babies...alle haben sich tierisch drüber gefreut. Also vielen Dank dafür :) LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass dir die Anleitung geholfen hat und die Hüllen so gut ankommen!
      Danke für deinen Kommentar Diana - ich freu' mich sehr darüber :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  30. Vielen Dank für die schöne Anleitung. Ich habe es schon nachgemacht!

    http://schnabelina.blogspot.de/2013/09/luftballonhulle.html

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey super - da geh' ich doch gleich mal gucken :)

      Löschen
  31. Wirklich tolle Anleitung! Habe ich letzte Woche nachgenäht. Ist gut angekommen als Geschenk! Muss jetzt noch eine nähen für meinen Sohn. :D Bild findest du auf meinem Blog: http://babydocsworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *huch* ich hab' deinen Kommentar erst jetzt gesehen - da muss ich aber schnell schnell gucken gehen :)

      Löschen
  32. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Heute morgen habe ich diese tolle Hülle für meinen Sohn genäht und er hat schon den halben Tag damit gespielt. Die Hülle werde ich sicher nochmal als Geschenk nähen.
    http://fetteshaeschen.blogspot.de/2013/11/schnelle-luftballonhulle.html
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey super, das freut mich, dass dein Sohnemann solchen Spaß mit dem Luftballonball hat! :)
      Ich hüpf' gleich mal rüber zu dir und schau mir deine Hülle an!

      Löschen
  33. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Dies war mein allererstes Nähprojekt und ich bin doch ganz stolz darauf das ich es einigermaßen gut hinbekommen habe.
    http://tins-world.de/diy-luftballonhulle/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein allererstes Nähprojekt? Wie cool ist das denn?! Ich geh' gleich mal zu dir gucken!

      Löschen
  34. Ein sehr verständliche und anschauliche Anleitung- vielen Dank! Ich habe viele bunte Stoffreste verwenden können und gleich mal ein Weihnachtsgeschenk für meinen Neffen gezaubert! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Freut mich, dass du gleich so eine tolle Verwendung für die Anleitung gefunden hast :) Der Neffe wird bestimmt viel Spaß damit haben!

      Löschen
  35. Habe den Ball für meinen Kleinen als Nikolauspräsent genäht, seine Freude war groß! Danke für die schöne Anleitung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schön! Ja die Luftballonbälle sind auch wirklich klasse zum Spielen :) Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Löschen
  36. Bei mir war die Luftballonhülle in diesem Jahr auch das Nikolausgeschenk für den Jüngsten - auch von mir ein großes Dankeschön für die verständliche Anleitung. Das Ergebnis sah übrigens so aus: http://leezenland.blogspot.de/2013/12/lubahu.html
    Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gesa für deine liebe Nachricht! Ich hüpf' gleich mal rüber zu dir und schau' mir das Nikolausgeschenk an :)

      Löschen
  37. Wow! So einen wollte ich auch schon immer mal nähen! Tausend Dank für das Schnittmuster und die superausführliche Anleitung! Weihnachten ist gerettet!
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  38. ...eine tolle Anleitung! Die Vorgangsbeschreibung und die Bilder sind derart anschaulich, dass überhaupt gar nichts schiefgehen kann! Auch der "Knottrick" an Ende ist sehr hilfreich! Wirklich schön gemacht!

    AntwortenLöschen
  39. Super tolle Anleitung und scheinbar KINDERleicht. Wir würden die Anleitung gern von einem unserer Probenäherchen nähen lassen für unsren Blog www.kinderleichtundschoen.blogspot.de. Wir würden uns freuen, wenn Du uns eine Mail schickst über den Blog. Kram, Liv Äpplegrön, ein Teil von Cherrygrön

    AntwortenLöschen
  40. Liebe liebe Martina,

    Danke für deine wundervollen Anleitungen, nach und nach werde ich sie abarbeiten und mich immer und immer wieder an deinen tollen Ideen und deiner angenehmen Art des Erklärens erfreuen!
    Als Wichtelgeschenk (und sogar schon ein zweitesmal für das Zuckermädchen meiner besten Freundin) habe ich deine Luftballonhülle genäht und woltle mich dafür bedanken, vielleicht willst du ja mal bei mir vorbeischauen?
    Den passenden Post findest du unter folgendem Link:
    http://fiffimecrazy.blogspot.co.at/2014/01/nachtrag-weihnachtswichteln-2013-1.html
    Alles Liebe und nocheinmal Danke für deine viele Mühe,
    - deine Mrs. MO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine netten Worte! :) Und ja klar bin ich neugierig auf deine Luftballonhülle - ich hüpf gleich mal rüber zu dir ;)

      Löschen
  41. Klasse Anleitung. Vielen Dank.Das Sechseck zu vernähen muß ich nur noch üben sonst ist die Hülle gut geworden, dank für diese Anleitung. Einen schönen Tag. Nelli

    AntwortenLöschen
  42. Vielen Dank fuer die schoene Anleitung und das Schnittmuster.
    Ich habe allerdings auch zuerst die Seiten an ein 6eck genaeht und dann den Schlauch.

    AntwortenLöschen
  43. Vielen Dank für die Anleitung. st wirklich toll, die Luftballonhülle!
    Ich hab auch noch einmal eine neue Varianten zum Zusammennähen ausprobiert: Erst die Seitenteile alle zusammennähen, die letzte Seitennaht aber noch offen lassen. Dann oben und unten die Sechsecke annähen. Dazu eine Sechseckkante ans erste Seitenteil legen, bis zur Ecke nähen, Nadel stecken lassen, nächste Sechseckkante ans nächste Seitenteil legen, weiternähen bis zur nächsten Kante - bis man einmal rum ist. Dann muss man am Schluss nur noch die eine Seitennaht schließen und man hat kein Gefummel. ;-)
    Einen lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp Sabine - muss ich auch beim nächsten mal ausprobieren!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  44. Hallo Martina,

    ich möchte dir auch danke für deine Anleitung sagen ... ich hab deine Hülle für meinen Hund genäht ... die Begeisterung ist zwar noch nicht riesig, aber ich bin mir sicher das kommt noch ;) ... ich freue mich auf jeden Fall ...
    Wenn du mein Ergebnis mal anschauen möchtest, findest du hier Fotos ...
    http://photokraphy.blogspot.de/2014/03/luftballonhulle-oder-upcycling-tuesday.html

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Nachricht Katrin!
      Eine Hundespielzeug? Ja unbedingt mag ich das Ergebnis sehen! :) Ich hüpf' gleich mal rüber zu dir!

      Löschen
  45. Hallo Martina,
    ich habe nach deiner Anleitung zwei Luftballonhüllen genäht und bin begeistert von dem Schnitt! Hat super geklappt :)
    Vielen lieben Dank für deine Mühe!!
    Hier kannst du sie sehen: http://sternenglueck.blogspot.de/2014/03/luftballonhulle.html
    LG Sternie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gerne! :) Ich freu' mich, dass es so gut geklappt hat! Ich hüpf' gleich mal rüber zu dir :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  46. Schöne Anleitung. Ich habe letztes Jahr auch eine Luftballonhülle genäht.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  47. Was für eine witzige Idee! Vielen Dank für die ausführliche Anleitung .-).
    Hab noch einen schönen Abend! LG Nata

    AntwortenLöschen
  48. Vielen Dank!!
    Es sind erstmal 2 perfekte Ostergeschenke für die Patenkinder entstanden. Tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  49. Heute morgen ist nach dieser tollen Anleitung die Luftballonhülle für meinen Sohn fertig geworden. :) Da der Kleine noch nicht so recht mit Bällen spielt, habe ich aus Webbändern und Stoffknoten noch ein paar Fummelbänder mit eingenäht. Das Ergebnis ist klasse! Und jetzt schaut unser kleiner Mann seinem Papa gerade begeistert beim Fußball spielen im Wohnzimmer zu...also ein Spielzeug für die ganze Familie. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, wenn die ganz Familie was davon hat! :)

      Löschen
  50. Hallo liebe Martina!
    Großes Lob!!! Nun ist deine Luftballonhülle schon so lange online und immernoch heiß begehrt! Ich selbst habe sie vor kurzem entdeckt und finde deinen Blog ganz liebevoll! Ich mache grade in der Familie ganz viel Werbung für dich, also darf diese auch auf meinem Blog nicht fehlen! unterm-dach.blogspot.de :-)
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Christiane! Ich muss gleich mal zu dir gucken gehen! :)

      Löschen
  51. Hallo,
    ich stelle gerade mit Erstaunen fest, dass meine Vorgängerin einen ganz ähnlichen Blognamen hat wie ich und dass sie auch nach deiner Anleitung Bälle gezaubert hat...Das sind Zufälle!
    Deine Anleitung ist toll! Danke dafür!! Ich habe einen "echten Ball" daraus genäht und eine Rassel hineingetan. Wenn du das Ergebnis ansehen möchtest, schau doch mal vorbei: untermeinemdach.de!
    Leibe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* Was für ein lustiger Zufall! Na da hüpf' ich doch gleich mal rüber zu dir!

      Löschen
  52. Auf Umwegen bin ich über deine tolle Lufballonhüllen-Anleitung gestossen! Danke fürs Teilen. Die muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  53. Tolle Anleitung. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  54. Danke für die tolle Anleitung. Ehrlich gesagt, hab ich es eher halbherzig ausprobiert, aber das Ergebnis ist wirklich der Hit. Sollte eigentlich ein Geburtstagsgeschenk für die 1-jährige Nichte werden, aber mein 7-jähriger Sohn möchte den Ball nicht mehr hergeben. Werde jetzt noch mehrere machen, hab mir heute schon den Stoff geholt. Wirklich witzig und sehr gut bespielbar! Liebe Grüße, Ulrike

    AntwortenLöschen
  55. Genial!
    Vielen Dank fürs Teilen - das M U S S ich auch mal ausprobieren!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  56. Hallo und vielen Dank für das tolle Tutorial!

    Lieber Gruss
    Nicci

    AntwortenLöschen
  57. Danke für die super Anleitung!!

    liebe Grüße
    Sinikka

    AntwortenLöschen
  58. Ich bedank mich auch mal hier für die tolle Anleitung! Das ist das perfekte Geschenk und Mitgebsel, darf ich auf diese Seite verlinken von meinem Blog aus? Lieben Gruß, liannet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übers Verlinken würd' ich mich natürlich sehr freuen! :)

      Löschen
  59. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe heute meine erste Hülle genäht und es sieht super aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie toll! Das freut mich! :) Vielen Dank für deine Rückmeldung!

      Löschen
  60. Sehr schöne Idee - sie musste gleich mehrmals umgesetzt werden, weil sie so nützlich wie praktisch ist - hier ein Link zu meinen Luftballonhüllen: http://wietschie.com/2014/09/12/luftballonhullen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link - da muss ich gleich mal gucken gehen!

      Löschen
  61. Tolle Anleitung :-)
    Vielen Dank dafür.

    http://zwergenwerk.blogspot.de/2014/09/kinderkrams-oder-die-bunte-welt-der.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! :) Ich hüpf gleich mal zu dir rüber!

      Löschen
  62. Ich hab deine Luftballon-Hülle ausprobiert und bin begeistert. Danke uns mach weiter so.

    https://m.facebook.com/profile.php?id=625743014207031

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Vielen Dank für deine Rückmeldung Franzi!

      Löschen
  63. Jetzt habe ich schon ganz viele Luftballonhüllen nach deiner Anleitung genäht und vielen Kindern (und KiTas) damit Freude bereitet. Aber bedankt habe ich mich noch nie bei dir ... Also vielen, vielen Dank für die tolle und superverständliche Anleitung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen! :) Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Löschen
  64. Danke fuer tolle Anleitung!
    Habe nur ein kleines Problem. Der Ball ist nicht rund, sondern wie ein Rugbyball geworden, oder besser gesagt wie eine Melone JJJ
    Hattest Du dieses Problem auch? Irgendwie ganz komisch, da alles nach Anleitung ausgeschnitten und ordentlich genaeht wurde.

    LG
    Larisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larisa,
      das klingt nach einem Fadenlauf-Unfall ;) Schau' mal hier: http://edeltraudmitpunkten.blogspot.co.at/2013/03/der-fadenlauf-und-seine-folgen.html
      Aber ganz 100%ig rund wird ein Luftballonball nie sein, weil es ja der Luftballon selbst nicht ist. Ich verwende immer "Rund-Ballons" - damit werden die Bälle so rund, wie du es auf meinen Fotos siehst.
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  65. Liebe Martina,
    heute habe ich nach deiner Anleitung eine Hülle genäht.
    Es war ganz einfach und ging echt schnell!
    Tausend Dank!
    Morgen wird die Hülle in der Krippengruppe meiner Mama getestet.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      toll, das freut mich!
      Viel Spaß beim Testen! :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  66. Liebe Martina, endlich möchte ich mich ganz herzlich bei dir für deine genialen Ideen, die du so schön teilst bedanken. Ich schnüffle sogern auf deiner Seite und werde immer fündig. Mein 2 jähirger Enkel ist im Mai stolzer Bruder geworden und als wir seine Mama und seine Schwester 1 Std. nach Geburt im Krankenhaus besuchten, war diese Luftballonhülle der Hit als Mitbringsel für ihn!!!! Mach weiter so, ich brauche noch viele gute Ideen für die zwei... liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      *hach* wie schön - vielen Dank für deine liebe Rückmeldung!
      Weiterhin viel Spaß mit deinen Enkeln und liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  67. Hallo,
    Super anleitung ! kann man die größe auch berechnen zb für einen Ball ? würde meiner kleinen gerne den Gymnastikball einhüllen und der hat im Durchmesser 65 cm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Bei Lulina gibt's sogar schon eine Anleitung samt Schnittmuster für solche Riesenbälle! Schau mal hier, vielleicht ist das etwas für dich:
      http://lu-lina.blogspot.com/2014/03/stoffball-schnittmuster-und-anleitung.html
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
    2. Wow vielen Dank !

      Löschen
  68. Hallo.

    Danke für die tolle Anleitung. Für meinen Sohn habe ich schon mehrere Hüllen genäht und gestern abend noch eine als kleines Geschenk. Kommt mit Sicherheit super an.
    https://hasenstich.wordpress.com/2015/02/21/33/
    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön! Ich hüpf' gleich mal rüber zu dir! :)

      Löschen
  69. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Hat wunderbar geklappt.
    Habe sie als Geschenk genäht.

    AntwortenLöschen
  70. Hallo Martina,

    vielen lieben Dank für die super Anleitung. Die Ballonhülle habe ich bereits mehrfach verschenkt und viele Kinder damit glücklich gemacht.
    Diesen Blog habe ich auf meiner Seite verlinkt: http://endlosernestbau.blogspot.de

    Viele Grüße von der Mosel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! :) Ich muss gleich mal auf deinem Blog stöbern gehen!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  71. Liebe Martina,

    vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich war wirklich erstaunt, wie gut der Ball funktioniert und werde ihn wieder nähen. Mein Kleiner war und ist Feuer und Flamme für den Ball und ich froh, endlich ein Platzsparendes Spielzeug für die Handtasche zu haben.

    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Wünsch' euch weiterhin viel Spaß beim Spielen mit dem Luftballonball! :)
      Danke für deine liebe Rückmeldung!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  72. Eine tolle Anleitung vielen Dank dafür. Die Kinder meiner Tagespflege haben sich heute sehr darüber gefreut.

    AntwortenLöschen
  73. Danke für die tolle Anleitung!
    Indem ich den Schlauch an einer Naht offen ließ, und dann erst die Sechsecke einnähte, brauche ich für das ganze Teil kein einziges mal auch nur eine Stecknadel. So war der Ball echt schnell fertig. Das Zuschneiden dauerte fast länger als das Nähen. Und das Ergebnis ist toll.
    Gruß
    Nähnic

    AntwortenLöschen
  74. supergeniale Anleitung!
    Ich habe auch immer gedacht- was soll so´n Quatsch! Bis ich eine genäht habe!
    Mann soll doch erstmal ausprobieren ! Ich werde welche als Givaway für den Geburtstag meines Sohnes nähen, und für die Kita , wenn der "Lütte" nächstes Jahr verabschiedet wird! Ich bin ganz begeistert von dieser tollen Idee!
    Ein herzliches Dankeschön, das Du uns dran teilhaben lässt!

    AntwortenLöschen
  75. Die Luftballonhülle wollte ich schon für mein erstes Kind nähen... Und irgendwie blieb das Schnittmuster ewig liegen. Seit mehr als drei Jahren...
    Jetzt ist das zweite Kind da und ICH HABE SIE GENÄHT. Das ist so eine schöne Idee und eine tolle Anleitung... Vielen, vielen Dank dafür!
    Und dann der Schock... Ich habe keinen Luftballon, und es ist Sonntag : (
    Habe nur so doofe kleine, birnenförmige... Naja fahre zur Oma heute nachmittag, da werde ich bestimmt fündig und dann gibts auch ein schönes Bild... Hier der link
    http://5-vor-zwoelf.blogspot.de/2015/09/luftballonhulle.html?m=1

    AntwortenLöschen
  76. Ach wie toll! Sind morgen bei der Chefin meines Mannes eingeladen und ich sollte was besorgen für den 1jährigen Sohn. Da ist mir diese Luftballonhülle ins Auge gesprungen. Da werde ich wohl für unsere Tochter auch noch eine nähen.

    AntwortenLöschen
  77. Meine Tochter hat sie schon genäht - wie viel kann ich nicht sagen ;-) - da musste ich mir die Anleitung auch holen (logisch!!!) als Beigabe zur nächsten U-HeftHülle und die Kollegin die bald Oma wird und und und ;-) Tolle Idee - vielen Dank das du diese Anleitung weiter gibst.
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  78. Ostern kann kommen. Eine tolle Alternative zu Süßigkeiten und hält auch noch viel länger. Bin mit der Anleitung super klar gekommen und hab richtig Spaß beim Spielen mit dem Ball. Da werde ich wohl noch ein paar Reserve als kleine Mitbringsel nähen.
    Danke für die bebilderte leicht verständliche Anleitung.

    AntwortenLöschen
  79. Hallo, ich würde gerne eine solche Hülle für einen Sitzball nähen. Leider habe ich so gar keine Idee, wieviel Stoff ich da brauche. Welchen Durchmesser hat denn dein Ball, so dass ich versuchen könnte es hochzurechnen... Lieben Dank und Gruß Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      bitte entschuldige meine späte Antwort - deine Nachricht ist leider im Spam-Ordner gelandet.
      Ich hab' leider gerade keinen Ball hier, aber vielleicht hilft dir ja die Anleitung für Riesen-Luftballonbälle von Lulina viel besser weiter:

      http://lu-lina.blogspot.co.at/2014/03/riesen-luftballonhulle.html

      http://lu-lina.blogspot.com/2014/03/stoffball-schnittmuster-und-anleitung.html

      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  80. Falls hier jemand Stoff zum nähen braucht, der schaue bitte hier rein
    Stoffpaket „Petra“ für kreative Menschen
    http://de.dawanda.com/shop/emporion
    auch ideal um StoffEinkaufsTaschen / Falsbeutel zu nähen.
    und
    http://ambrosia.emporion.es/leben-ohne-plastik.html
    viel Spass

    AntwortenLöschen
  81. Ich bin echt begeistert von der Anleitung :-)
    Ich hab ein Geschenk für die Krankengymnastik von meinem Sohn gesucht. Er ist jetzt fast 4 Monate bei ihr und hat uns so super geholfen. Da die viel mit Kindern macht wollte ich was selbst genähtes.
    Ich bin gespannt sie sagt wenn sie ihn am Montag bekommt.
    Vielen Dank ��

    AntwortenLöschen
  82. Ich habe heute 2 Luftballonhüllen nach deinem Schnittmuster genäht und bin völlig begeistert! DANKESCHÖN für das Bereitstellen deines Schnittes und die tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  83. So eine tolle und simple Idee. Als Nähanfänger bin ich voll begeistert was ich da heute geschafft habe ;o) und meine Kids haben erst mal gestaunt... Vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen
  84. Ich habe gute Erfahrungen mit etwas festerem Stoff gemacht, da kann man auch mit größeren Kindern richtig Ball spielen ohne den Ball oder die Möbel kaputt zu machen. Vielen Dank für die Anleitung!

    https://oldibol.tumblr.com/post/158958151698/luftballonhülle-mit-etwas-festerem-stoff

    AntwortenLöschen
  85. Herzlichen Dank für die ausführliche und genaue Anleitung ! Hat super geklappt und nun kann auch kein Luftballon mehr "platzen" - ideal für Babyhände ! Ich habe mich auch gleich mal eingetragen...so tolle Ideen.

    AntwortenLöschen
  86. Super Anleitung!! Vielen Dank!
    Ich kannte die Hülle schon von der Arbeit. Aber auf die Idee, sie selbst zu nähen bin ich nicht gekommen.
    Gestern hat mich jemand auf die Idee gebracht so eine Hülle für in die Handtasche zu nähen. So hat man für die kleinen oder auch großen immer was zu spielen dabei!
    So habe ich mich also abends noch hin gesetzt und habe deine Anleitung befolgt und umgesetzt.
    Er ist heute morgen bei meinen Jungs (6 und 1) super angekommen!!!
    (Blogbeitrag dazu folgt)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Claudia

    AntwortenLöschen
  87. Immer wieder eine tolle Geschenkidee zum Mitbringen. Vielen Dank dafür! :)

    AntwortenLöschen
  88. Heute habe ich endlich meinen Plan mit der Luftballonhülle umgesetzt, danke für das tolle Schnittmuster und den zusätzlichen Ideenlink für die eingenähten Webbänder.

    Ich habe in den Luftballon zusätzlich noch ein Glöckchen gesteckt, bevor ich ihn aufgepustet habe, jetzt bimmelt der Ball sogar! Kommt hier sehr gut an.

    Für mein Babymädchen überlege ich allerdings noch mal eine verkleinerte Hülle zu nähen. Mal sehen wann ich dazu komme!

    AntwortenLöschen
  89. Hallo meine Liebe ich wollte mich Herzlich dafür bedanken das du so eine tolle Anleitung für uns reingestellt hast :-)
    Ich habe auch schon einige nachgenäht und finde sie total klasse, sie kommen auch super als Geschenk an :-)

    Wenn du meine sehen magst kannst du sie gerne auf meinem Blog sehen :-)

    http://susis-fadensalat.blogspot.de/2017/09/eine-handvoll-luftballonhulle.html

    Danke dir nochmals dafür :-)
    lg Susi

    AntwortenLöschen